Boli­vi­en­kreis St. Maria Regina

Kennst du Jesus de Machaca im Hoch­land Boli­vi­ens?

Kennst du unsere Schule in Cotoca in der Region St. Cruz?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

Von die­sen bei­den Schü­le­rin­nen und vielem mehr erzählt Sabine in ihrem Rei­se­be­richt über Cotoca im Jahr 2012.

 

 

 

Zum 15. Jubi­läum der Schule waren Bär­bel Smarsli und Tho­mas Mül­ler vom 9.-20. April 2015 in Cotoca. 

 UmschlagBolivien2015

Kli­cke Dich durch den Rei­se­be­richt … 
File­down­load Feh­ler: die Datei ‘http://kath-kirche-garbsen.de/wp-content/uploads/2013/04/Bolivienbericht2015.pdf’ exis­tiert nicht!

In unse­rer Foto­ga­le­rie kannst Du die Bil­der aus­führ­lich betrach­ten.

 

Print Friendly

3 Gedanken zu „Boli­vi­en­kreis St. Maria Regina

  1. Birgit und Michael Weisser

    Wäh­rend unse­rer drei­wö­chi­gen Rund­reise durch Boli­vien haben wir die ers­ten drei Tage in Cotoca ver­bracht. Das war sehr beein­dru­ckend – kann­ten wir die Schule bis­her doch nur von Berich­ten, Fotos usw. Jetzt konn­ten wir sie live erle­ben: Die Schü­ler, die Leh­rer, die Schwestern…alle waren super nett – und wir fühl­ten uns von Anfang an will­kom­men.
    Wir haben die Ergeb­nisse der Pro­jekte begut­ach­ten kön­nen, die Vor­be­rei­tun­gen für das große Fest erlebt – immer in Beglei­tung von Peter – ohne ihn hät­ten wir kein Wort ver­stan­den – er war unser Dol­met­scher.
    Toll, was diese Schule alles leis­tet, wie viele Ideen noch in allen Köp­fen ste­cken – und sicher auch viele davon ver­wirk­licht wer­den.
    Wir sind reich beschenkt wor­den – sowohl mit Ein­drü­cken, als auch mit klei­nen Geschen­ken, die uns die Kin­der über­ge­ben haben.
    Es ist nicht zu über­se­hen, dass hier finan­zi­elle Unter­stüt­zung und Freund­schaft ankom­men und ein­ge­setzt wer­den!
    Es lohnt sich wirk­lich, diese Schule zu unter­stüt­zen!
    Vie­len Dank auch an Bär­bel und Tho­mas, dass wir euch ein paar Tage beglei­ten durf­ten!

    Antworten
  2. Sabine Smarsli

    Liebe Bär­bel, lie­ber Tho­mas,
    ich finde es prima, dass Ihr Euch trotz der seel­sor­ge­ri­sch anspruchs­vol­len Situa­tion in St. Raphael zur 15-Jahr Feier unse­rer Part­ner­schule nach Cotoca auf­ge­macht habt. Unser per­sön­li­ches Inter­esse, unsere echte Freund­schaft ist genauso wich­tig wie unsere finan­zi­elle Unter­stüt­zung. Vie­len Dank für die Ein­drü­cke, die Ihr mit­ge­bracht und mit die­sem schö­nen Besuchs­be­richt mit uns geteilt habt.

    Beste Grüsse
    Sabine

    Antworten
  3. Thomas MüllerThomas Müller Artikelautor

    Jesus de Machaca im Hoch­land von Boli­vien kenne ich nur von Bil­dern und von Berich­ten, aber in der Schule in Cotoca bin ich selbst schon gewe­sen. Da ging nicht nur ein Traum in Erfül­lung, das ist ein­fach ein tol­les Pro­jekt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.